Was Sie erwartet

Fundament
(„Strategy“)

Konzeptionelle Werkzeuge für Digital Business & AI (u.a. digitale Geschäftsmodelle, digitales Transformationsmanagement, digitale Arbeitsformen, agiles Management, Change Management)

Erste Ebene
(„Methods“)

Technische und analytische Tools für digitale Unternehmen und KI (einschließlich maschinelles Lernen, Deep Learning, natürliche Sprachverarbeitung, Internet der Dinge, Cloud Computing, Blockchain, Datenwissenschaft)

Zweite Ebene
(„Functions“)

Operative Werkzeuge für digitales Business & KI entlang der Wertschöpfungskette (z.B. Design Thinking, Industrie 4.0, Robotik, digitale Prozesse, E-Procurement & E-Commerce, Online/Social Media, Marketing, digitale Preisgestaltung, digitale Marktplätze, IT-Verschlüsselung, Datenschutz)

Dach
(„Applications“)

Transferbezogenes Rüstzeug zur Abrundung und Krönung (v.a. Anwendung in Projekten und Master-Thesis)

Das Bild zeigt die vier Ebenen des digitalen Geschäftserfolgs: das Fundament mit Schwerpunkt auf Strategien für die Digitalisierung in Unternehmen, die erste Ebene mit technischem und analytischem Rüstzeug, die zweite Ebene fokussiert auf operative Werkzeuge entlang der digitalen Wertschöpfungskette und das Dach, das den Transfer in die Praxis darstellt. Diese Schichten symbolisieren einen umfassenden Ansatz für die Ausbildung im Bereich Digital Business, von der Konzeption bis zur praktischen Anwendung.

„Strategy“ Module

Digital Strategy & Leadership

Dieses Modul vermittelt detailliertes Wissen im Hinblick auf die Entwicklung digitaler Strategien sowie die Führung von Unternehmen. Um eine Basis für die Entwicklung digitaler Strategien zu schaffen, werden zunächst wichtige Grundbegriffe der Digitalisierung sowie des strategischen Managements erläutert. Im Anschluss wird ein Prozessmodell des strategischen Managements präsentiert und in seinen Phasen ausführlich diskutiert. Die Teilnehmenden lernen, das Unternehmen als System der Interaktion zwischen Umwelt, Organisationsstruktur, Organisationskultur und Unternehmensstrategie vor dem Hintergrund der voranschreitenden Digitalisierung zu verstehen. Sie lernen zudem, die diskutierten Inhalte auf konkrete Praxisprobleme anzuwenden und selbstständig strategische Entscheidungen von Unternehmen zu analysieren.

Digital Transformation & Projects

Digitalisierungsprojekte scheitern nach wie vor daran, dass die hieraus resultierenden Veränderungen nicht aktiv gestaltet werden und Menschen diese nicht akzeptieren. Mit diesem Modul sollen die Teilnehmenden die Konsequenzen der digitalen Transformation sowie mögliche Umsetzungsprobleme, die bspw. aus Widerständen vonseiten der Belegschaft resultieren, analysieren, visualisieren und diskutieren können. Die Teilnehmenden sind mit Abschluss dieses Moduls in der Lage, Herausforderungen auf Fach- und Nutzerseite verstehen und digitale Transformationsprojekte erfolgreich gestalten zu können.

„Methods“ Module

Digital Technologies & Applications

Nur wer digitale Technologien tiefgreifend verstanden hat, kann sie auch effektiv nutzen. In diesem Sinne beschäftigen sich die Teilnehmenden in diesem Kurs mit den Paradigmen, Konzepten, Prinzipien, Modellen, Methoden und Lösungsansätzen für die effektive Entwicklung nutzerfreundlicher Technologien. Darüber hinaus wird die Bedeutung von Maschinellem Lernen und Künstlicher Intelligenz bei der Implementierung „smarter“ Technologien beleuchtet. Zahlreiche Anwendungsbeispiele erleichtern den Teilnehmenden das Verständnis dieser modernen und richtungsweisenden digitalen Technologien.

Business Analytics & Data Science

Daten bilden die Grundlage für Entscheidungen in Unternehmen. Unternehmen nutzen verstärkt Datensätze, die zu groß oder zu komplex für traditionelle Datenbanksysteme sind. Solche Datensätze werden gemeinhin als Massendaten (Big Data) bezeichnet. Das Modul behandelt Methoden und Technologien zur Speicherung, Verarbeitung, Integration und Analyse von Massendaten.

Applied AI

Dieses Modul bietet nicht nur eine umfassende Vermittlung und Vertiefung des Wissens über künstliche Intelligenz, sondern zeigt auch praktische Anwendungen auf. Die Teilnehmenden lernen zahlreiche Anwendungsfelder des maschinellen Lernens und des Deep Learning sowie die Chancen und Herausforderungen des Einsatzes von künstlicher Intelligenz kennen.

„Functions“ Module

IT Security & Law

Das Modul gibt einen Überblick über die Grundlagen der IT-Sicherheit, der Kryptographie und des IT-Rechts. Anhand von verschiedenen Anwendungsbeispielen werden die Sicherheit moderner Technologien (z.B. Blockchain, passwortgesicherte Verschlüsselung, digitale Währungen) diskutiert und deren rechtliche Einordnung besprochen. Zudem wird behandelt, wie das (Straf)Recht die IT-Sicherheit schützt und wie Cyperkriminalität strafrechtlich verfolgt werden kann.

Digital Innovation & Business Models

Innovationen sind die eigentliche Quelle des Unternehmenserfolgs. Neue Produkte und Leistungen sowie neue Prozesse und Geschäftsmodelle folgen und bestimmen Markttrends, ersetzen bestehende Lösungen und eröffnen neue Wachstumschancen. Im digitalen Wettbewerb kommt es besonders auf Kreativität und Schnelligkeit an. Innovationen halten das wertschöpfende System „Unternehmung“ in Bewegung und erkämpfen komparative Vorteile. In diesem Kurs wird ein Überblick über neue „digitale“ Methoden, Ansätze, Prozesse und Konzepte des Innovationsmanagements verschafft. Anschließend werden innovative Geschäftsmodelle, vor allem datengetriebene, Value-added- und Plattform-Geschäftsmodelle, die auf digitalen Technologien wie künstlicher Intelligenz aufbauen, analysiert. Auf dieser Grundlage werden wir in Teams eigene kreative Innovationsideen ausarbeiten, präsentieren und bewerten.

Digital Processes & Services

Das Modul fokussiert das Themenfeld „Process Mining“, das sich mit datengestützten Geschäftsprozessanalysen befasst. Process Mining ist das Themenfeld der Digitalindustrie, in dem deutsche Firmen und Forscher weltweit führend sind. Zunächst werden die Grundlagen des Geschäftsprozessmanagements beleuchtet und dabei technische, organisatorische und ökonomische Aspekte von Prozessverbesserungsmaßnahmen genauer betrachtet. Anschließend werden die Analyseverfahren, Werkzeuge und Anwendungspotentiale von Process Mining Bestandteil der Modulinhalte sein.

Digital Marketing & Sales

Dieses Modul behandelt Konzepte, Ansätze und Tools für Marketing und Vertrieb im digitalen Zeitalter. Hierbei wird darauf eingegangen, wie man mit digitalen Hilfsmitteln Daten und Insights über Kunden, Wettbewerber und generelle Marktentwicklungen gewinnt. Darüber hinaus wird untersucht, wie die Digitalisierung dabei helfen kann, Kunden in die Neuproduktentwicklung einzubeziehen. Zudem wird die Festlegung, Differenzierung und Durchsetzung von Preisen im digitalen Zeitalter thematisiert. Aufgrund seiner Bedeutung wird besonders ausführlich die Kundenkommunikation mithilfe digitaler Instrumente (z.B. Online-Werbung, Social Media Marketing) und deren Einbindung in den gesamten Kommunikationsauftritt erläutert. Außerdem werden digitale Aspekte des Kundenbeziehungsmanagements (CRM) thematisiert. Einen besonderen Schwerpunkt bilden digitale Vertriebskanäle und ihre Einbindung in das gesamteVertriebssystem von Unternehmen. Die Inhalte werden anhand von Praxisbeispielen illustriert.

„Application“ Module

Digital Field Trip

Im Rahmen eines dreitägigen Field Trips stehen Vor-Ort-Einblicke in digitale Vorzeigeunternehmen im Vordergrund. Der direkte Austausch mit Führungskräften und „Digital Pioneers“ aus verschiedenen Branchen runden das Kompetenzspektrum ab.

Master Thesis

Am Ende des Studiums erfolgt die Erstellung der Master Thesis. Hier sind in Abhängigkeit von der mittelfristigen persönlichen Zielsetzung der Teilnehmenden drei unterschiedliche Ausrichtungen möglich:

– Ziel „Job Development“: Praxis-Projektarbeit
– Ziel „Business Development“: Businessplan
– Ziel „Wissenschaft/Promotion“: Theoretische Arbeit

Von der Themenfindung bis zur finalen Abgabe werden die Teilnehmenden von einem Dozenten des Studiengangs begleitet und unterstützt. Die Betreuung erfolgt dabei kompetent, intensiv und persönlich.

Häufig gestellte Fragen

  • Wie hoch ist der Anteil des Digital Business im berufsbegleitenden Masterstudiengang MBA in Digital Business & AI?

    Das MBA-Programm deckt in allen Modulen Themen der digitalen Wirtschaft ab, darunter digitale Technologien, Plattformen und Projekte, Business Analytics und künstliche Intelligenz. Das als Teilzeit-Masterprogramm konzipierte Programm zielt darauf ab, den Teilnehmern ein umfassendes Fachwissen in den Bereichen Digital Business und KI zu vermitteln, das es ihnen ermöglicht, mit der digitalen Landschaft Schritt zu halten und gleichzeitig ihre beruflichen Verpflichtungen zu vereinbaren.

  • Worin besteht die Masterarbeit im berufsbegleitenden Masterstudiengang MBA in Digital Business & AI?

    Die Masterarbeit konzentriert sich auf aktuelle Themen, die es den Teilnehmern ermöglichen, sich mit den neuesten Forschungsergebnissen auseinanderzusetzen und diese auf reale Szenarien in ausgewählten Unternehmen anzuwenden. Dieser Ansatz ermöglicht es den Studierenden, praktische Herausforderungen, mit denen Unternehmen konfrontiert sind, auf systematische und fundierte Weise anzugehen. Als integraler Bestandteil der Abschlussarbeit haben die Studierenden die Möglichkeit, unter Anleitung eines erfahrenen Betreuers ein Thema ihrer Wahl aus der beruflichen Praxis zu bearbeiten. Der Schwerpunkt der Masterarbeit liegt auf digitalen Themen wie digitale Innovation und KI.

Nach oben scrollen